Warning: stripos() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/15/d348676518/htdocs/wp-includes/formatting.php on line 3758
Kongress 2011 | familien-medizin.org
Familienmedizin in der Hausarztpraxis

Kongress 2011

1. Wissenschaftlicher Kongress „Familienmedizin in der hausärztlichen Versorgung der Zukunft“ 2011

Wissenschaftlicher Kongress zur Positionsbestimmung der Familienmedizin in Deutschland
11.November 2011, Private Universität Witten/Herdecke
Alle Abstracts sind bei GMS (German Medical Science) veröffentlicht.
Link: http://www.egms.de/de/meetings/iaf2011/

Programm
10.00 – 10.15 Begrüßung
Referent: Prof. Dr. med. S. Wilm

10.15 – 10.30 Einführung: Familienmedizin in der hausärztlichen Versorgung – was tun wir, was wissen wir?
Referent: Prof. Dr. med. S. Wilm

10.30 – 11.00 Vortrag 1
Familie als persönliche Katastrophe und/oder Ressource – die Rolle desHausarztes in diesem ‚Dilemma’
Referent: Peter Schröder

11.15 – 12.45 Workshops I

Workshop 1
Familiale Konzepte von Gesundheit und Krankheit
Moderation: Thorsten Langer/Stefan Wilm

Workshop 2
Die Rolle der MFA und des Praxisteams
Moderation: Iris Schluckebier/Birgit Pooschke

Workshop 3
Familiengesundheit und „neue Morbidität“ bei (alleinerziehenden) Müttern und kinderreichen Familien
Moderation: Jürgen Collatz/Susanne Löscher

12.45 – 13.30 Große Pause

13.30 – 14.00 Vortrag 2
Die Rolle der Primärversorgungspraxis in der Familienmedizin der Zukunft
Referent: Ferdinand Gerlach

14.15 – 15.45 Workshops II

Workshop 4
Familie als System: Biographie und Genogramm
Moderation: Bruno Hildenbrand/Vera Kalitzkus

Workshop 5
Pflegende Angehörige
Moderation: Wilfried Schnepp/Paul Jansen

Workshop 6
Pädiatrische Grundversorgung
Moderation: Bernd Hemming/Theodore Polichronidou

15:45 – 16:00 Kaffeepause

16.00 – 16.30 Vortrag 3
Gelebte Familienmedizin im Praxisalltag
Referent: Peter Schumpich

16:30 – 16:40 Rhythmische Episode mit Ulrike Ronnefeldt
16.40 – 17.45 Praxisbeispiele und Diskussion
• Aufsuchende Hilfen (Susanne Klammer)
• Familienmedizinischer Alltag in einer Bremer Hausarztpraxis (Holger Schelp)
• Motivation zur Bewegung bei adipösen Familien (Kurt-Martin Schmelzer)
• Interdisziplinarität und Gemeindeorientierung – Erfahrungen aus Brasilien (Markus Hermann)

17:45 – 18:00 Zusammenfassung und Verabschiedung